Aktuelles
© Neuaubinger Volksbühne
Neuaubinger Volksbühne e.V. gegründet 1949
Kurzbeschreibung:
MVV - für Ihre Homepage
*Dein Name:

*Deine eMail-Adresse:

* Pflichtfelder
Mit dem Absenden bestätige ich die
Datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung

Ich willige ein,dass die Neuaubinger Volksbühne e.V. mir den Newsletter zusendet.Meine Daten werden ausschließlich zu diesem Zweck genutzt. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Ich kann die Einwilligung jederzeit per E-Mail an
vorstand@neuaubinger-volksbuehne.de widerrufen.


Passwort- / Spamschutz: Bitte gib spieler ein

Newsletter abonnieren
Das Verlegenheitskind von Franz Streicher Lustspiel in drei Akten Weil Amandus Quandt von seiner Frau Katrin ebenso an der kurzen Leine gehalten wird wie sein Freund Peter Brandt von seiner Frau Gerda, erfindet Amandus eine uneheliche Tochter, für die er von seiner Frau dann monatlich Geld bekommt, damit er dieses "seiner armen Tochter" schicken kann. Ohne einen "Satz rote Ohren" ging das allerdings nicht. So kann er mit Peter Brandt die Alimente getrost dem "Wirtschaftskreislauf“ zufließen lassen. Amandus nutzt die Gunst der Stunde, als plötzlich seine vermeintliche Tochter, die von seiner Frau selbst zu seinem 50. Geburtstag herbestellt wird und von ihr als Wirtschafterin eingestellt wird, vor ihm steht und ihn als Vater akzeptiert. Es entsteht ein "herzliches Verhältnis" zwischen den beiden.Doch die Freude dauert nicht lange, denn es naht das "Unheil“ in Gestalt der Tine Meier. Was wird aus den Liebespaaren?